Wissen schaft Heilung

 

Pilzfortbildung 2015

Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer an der Fortbildung „Giftpilze, Pilzgifte, Pilzvergiftungen“ vom 12. Dez. 2015

 

Wir möchten uns auch auf diesem Weg noch einmal ganz herzlich für das rege
Interesse an der Fortbildungsveranstaltung bedanken. Gleichzeitig müssen wir uns
für eventuelle organisatorische Unzulänglichkeiten entschuldigen, die aber im
wesentlichen ihre Ursache in der unerwartet hohen Teilnehmerzahl hatten. Die
Diskussionen während und nach der Veranstaltung waren hochinteressant, haben
uns etliche Anregungen gegeben, es konnten alte Kontakte erneuert und neue
Kontakte geknüpft werden. Vielen Dank für Ihre engagierte Teilnahme, so konnten
auch wir von der Veranstaltung profitieren.

Wir hoffen, Sie sind anschließend gut nach Hause gekommen. Erfreulicherweise hat
sich der Teilnehmer, der während der Fortbildung ärztlicher Hilfe bedurfte, wieder
rasch erholt. Wir haben ihn am Krankenbett besucht und er hat uns erlaubt, auch
Ihnen das mitteilen zu dürfen. Wir sind jedenfalls sehr erleichtert.

Die korrekten Antworten der „Lernerfolgskontrolle“ sind:
1 c; 2 d; 3 d; 4 d; 5 c; 6 d; 7 d.

Die Referenten haben freundlicherweise ihre Präsentationen zum Nachlesen auf
unserer Homepage zur Verfügung gestellt. Sie finden die Dokumente am Ende der Seite.

Falls Sie das Programm der Veranstaltung benötigen, finden Sie es hier.

Auf Ihre Anregung hin planen wir einen internetbasierten Kommunikationsweg
zwischen Pilzsachverständigen und der Toxikologischen Abteilung. Wir sind uns aber
über die technische Ausgestaltung noch nicht ganz im Klaren. Wir werden es Sie
aber wissen lassen, wenn dieser Kommunikationsweg zur Erprobung bereit ist.

Es bleibt uns noch, Ihnen schöne Feiertage und einen guten Übergang ins neue
Jahr, Gesundheit und Zufriedenheit zu wünschen, verbunden mit der Hoffnung, daß
auch in der Zukunft die Zusammenarbeit mit den Pilzsachverständigen zu Wohle der
Patienten so angenehm und reibungsfrei weiterläuft wie in der Vergangenheit.

 

Bettina Haberl und Rudi Pfab

 

Sie erreichen uns per E-Mail: b.haberl@tum.de, rudi.pfab@tum.de

 

PDF Dokumente der Vortragspräsentationen:

ALDH Hemmung - Romanek

Bioaktive Pilzinhaltsstoffe - Arnold

Equestre Syndrom - Acquarone

Fuchsbandwurm - da Costa

Nierentoxische Amaniten - Kirchmair

Neue Pilzsyndrome - Pfab

Pilzberatung - Hahn

Kinderunfälle mit Rasenpilzen - Schenk-Jäger

Schwere Pilzvergiftung durch Schirmpilz? - Acquarone

Sinnvolles und Unsinn bei der Therapie von Pilzvergiftungen - Zilker